Axa Pflegeversicherung Test

Die gesetzliche Pflegeversicherung reicht in der heutigen Zeit nicht mehr aus. Viele erkennen die Notwendigkeit der Pflegeabsicherung nicht. Denn bei jeder Pflegestufe muss der Betroffenen einen sehr großen Eigenanteil der Kosten selbst trage. Nur eine private Pflegeversicherung kann hier diese Aufwendungen auffangen.  Die AXA bietet hierfür eine spezielle private Pflegeversicherung an. Der Tarif ist flexibel und passt sich den entsprechenden Anforderungen des Versicherten an.

Sollte eine Pflegebedürftigkeit im Alter entstehen übernimmt der Staat maximal 1.550 Euro für ein Pflegeheim. Die monatlichen Kosten für eine solche Einrichtung belaufen sich aber auf mindestens 3.550 Euro. Diese Kosten müssen gedeckt werden. Eine private Pflegeversicherung kann Ihnen helfen.

Mit Hilfe unseres TÜV geprüften Formulars können Sie Ihren passenden Anbieter finden.

Axa Pflegeversicherung Test

Axa Pflegeversicherung Test

In der heutigen zeit kommt eigentlich kaum noch ein Mensch ohne zusätzliche Pflegeversicherung aus. Das Modell der Axa bietet neue Möglichkeiten, um sowohl sich selbst als auch die ganze Familie abzusichern. Neben der gewöhnlichen Variante ist auch das Pflege Bahr eine Alternative, bei dem zusätzlich der Staat etwas dazuzahlt. Auf diese Weise bewahrt man auch die eigenen Kinder vor etwaigen Ansprüchen, sofern man im Alter pflegebedürftig wird. Denn der Staat belastet in einem solchen Fall meistens die Kinder, sofern die eigene Absicherung nicht ausreicht. Mehr Infos zur Pflegeversicherung, alle Testergebnisse und weitere interessante Infos auf dieser Seite. 

Jetzt Vergleich anfordern >

Warum die Versicherung sinnvoll ist

Innerhalb der Wirtschaft kristallisiert sich immer mehr heraus, dass die gesetzliche Kranken- und Pflegeversicherung im Falle einer Pflegebedürftigkeit oftmals nicht ausreicht. Um finanziell unabhängig zu bleiben, entwickeln daher viele Versicherungen geeignete Versicherungsmodelle, damit man sich privat absichern kann. Neben dem Flex-Tarif bietet die Axa noch andere Tarife, mit denen man die Bedürftigkeit bereits im Vorfeld absichern kann. Auf diese Weise entstehen keinerlei Versorgungslücken. Außerdem bleiben die Kinder von Zahlungsforderungen verschont.

Der Vergleich der jeweiligen Tarife

Die Axa bietet insgesamt drei Tarife an, mit denen man sich absichern kann. Den früher genutzen Tarif EHP gibt es so gesehen nicht mehr. Der flexiblere der drei ist der Pflegevorsorge-Flex, welcher ganz nach eigenem Bedarf gestaltet werden kann. Jede Pflegestufe ist individuell versicherbar, dazu kommt alle 3 Jahre eine automatische Erhöhung des Pflegegeldes um 10 Prozent dazu. Es entstehen keine Wartezeiten und bei Demenz zahlt die Versicherung in diesem Tarif bis zu 20 Prozent. Wer möchte, kann den zweiten Tarif aber auch noch als zusätzliche Option wahrnehmen.

Private Pflegeversicherung mit staatlicher Hilfe

Der zweite Tarif der Axa kann sowohl separat als auch in Form eines Zusatzes zum Flex-Tarif gebucht werden. Der Pflege-Bahr von Axa unterstützt die Basis-Vorsorge in allen drei Pflegestufen. Die Wartezeit von fünf Jahren ist hier festgeschrieben. Allerdings erfordert die Versicherung keinerlei Gesundheitsfragen, wie es bei anderen Versicherungen üblich ist. Jede Pflegestufe wird unterstützt, im Falle von Demenz werden bis zu 10 Prozent gezahlt. Der Flex-Tarif ist eine sinnvolle Ergänzung.

Pflege Vorsorge für die ganze Familie

Für die ganze Familie bietet die Axa einen weiteren Tarif an, der sich FamilyFit nennt. Mit ihm ist die komplette Familie versichert, neben den Großeltern und Eltern auch die Kinder. Dieses Produkt ist hauptsächlich als Ergänzung zu den gewöhnlichen Zusatzversicherungen gedacht. Jedes Familienmitglied entscheidet selbst über eine entsprechende Absicherung. Kinder bis zu einem Alter von 15 Jahren laufen beitragsfrei über die Eltern und sind mit bis zu 500 Euro monatlich versichert. Auf diesem Beitrag finden Sie alles zum Thema Pflege Bahr. 

Gute Bewertungen aufgrund weitreichender Leistungen

Die Leistungen der jeweiligen Tarife umfassen alle das gleiche Spektrum, sind nur anders aufgebaut. Innerhalb jedes Tarifs ist die Beantragung von Sozial- und Pflegeleistungen enthalten. Dazu kommt die Zuordnung der versicherten Person zur Pflegestufe und ebenso hilft die Versicherung bei der Suche nach dem richtigen Arzt. Jeder Patient hat den Anspruch auf ambulante Pflegedienste, stationäre Pflegeeinrichtungen und auf Pflegehilfsmittel. Als weitere Leistungen sind ein Menüservice, Kinderbetreuung, Wohnungsreinigung und ein Beförderungsservice inbegriffen.

Jetzt Vergleich anfordern >

Lohnt sich ein Unisex-Tarif

In den meisten Fällen ist es so, dass in der heutigen Zeit immer mehr Versicherungen den sogenannten Unisex-Tarif anbieten. Seit Januar 2013 ist dieser sogar vorgeschrieben. Allerdings fällt er für Frauen meistens teurer aus als für Männer. Die Axa unterstützt diese Tarife, wobei man immer vorher prüfen sollte, ob dieser Tarif für die eigenen Bedürfnisse passt. Stiftung Warentest hat bei der damaligen Umstellung davon abgeraten, die neuen Tarife umgehend in Anspruch zu nehmen. Wer also bereits eine Pflegeversicherung besitzt, sollte vor dem Wechsel sorgfältig abwägen.

Wie hoch fallen die Beiträge aus

Der Beitrag zur Versicherung orientiert sich sowohl am Alter als auch an der eigenen Gesundheit. Die beiden Versicherungen werden zwar ohne Gesundheitsfragen abgeschlossen, doch sollten etwaige Vorerkrankungen bereits bekannt sein, sollte man diese der Versicherung sicherheitshalber mitteilen, oder diese in die Formulare eintragen, die für den Antrag notwendig sind. Auch orientieren sich die Beiträge daran, wie hoch die jeweiligen Auszahlungen bei der Inanspruchnahme ausfallen sollen.

Der Rechner online hilft hier weiter

Auf unserer Seite können Sie bereits eine kleine Vorauswahl treffen, welche Versicherung für Sie die richtige ist. Anhand des Online Rechners müssen Sie nur ein paar Angaben machen und schon erhalten Sie einen Überblick zu den jeweiligen Tarifen. Auch die Axa bietet einen solchen Service an und prüft gleich bei beiden Tarifen, welcher geeignet erscheint. Anhand dieses Rechners lässt sich auch ein direkter Kontakt herstellen, um somit weitere Bedingungen zu klären und möglicherweise gleich die Versicherung abzuschließen. Weitere Anbieter und Informationen rund um die Pflegeversicherung auf diesen Seiten. 

Die Versicherungen im Test

Die Stiftung Warentest beschäftigte sich mit den angebotenen Tarifen zuletzt im Jahr 2011 und stellte ein umfangreiches Informationspaket für Interessenten zusammen. Das darin enthaltene Material enthält nicht nur Ratschläge und Tipps, sondern ebenfalls einen Test, in dem die aktuellen Tarife enthalten sind. Leider ist es nicht komplett kostenfrei einsehbar, ist jedoch eine gute Möglichkeit, einen kleinen Überblick zu den auf dem Markt verfügbaren Angeboten zu erhalten. Die Axa ist innerhalb des Tests ebenfalls vertreten.

Französisches Unternehmen mit Sitz in Köln

Die Axa hat ihren Sitz eigentlich in Paris, Frankreich und gehört mit zu den größten internationalen Versicherungskonzernen. Gegründet wurde sie im Jahr 1817, inzwischen macht sie einen jährlichen Umsatz von etwa 90 Milliarden Euro. Negativ aufgefallen ist das Unternehmen lediglich einmal, in allen anderen Jahren wurde es von diversen Analyseunternehmen als seriös und zuverlässig eingestuft. Außerdem erreicht die Axa in zahlreichen Tests gute Ergebnisse, so dass sie einen guten Versicherungspartner darstellt.

Die Pflegeversicherung der AXA im Test

Der Axa Pflegeversicherung Test gibt einen guten Aufschluss zu den aktuellen Tarifen auf dem Markt. Das Unternehmen bietet selbst drei gute Tarife an, mit denen man sich für das Alter und eine mögliche Pflegebedürftigkeit absichern kann. Denn je nach Pflegestufe kann dies sehr teuer werden für den Patienten. Mit dem Flex Tarif sind die Versicherten flexibel und empfangen weitere Leistungen, die abseits der Grundversicherung für erhöhte Kosten sorgen würden. Sowohl bei Finanztest als auch anderen Instituten hat die Axa stets gut abgeschnitten.

Jetzt Vergleich anfordern >

Kontakt zum Unternehmen:

Sitz der Gesellschaften:
Köln

Hauptverwaltung:
Colonia-Allee 10-20
51067 Köln

Telefon: 0221-148-105
Telefax: 0221-148-22740
Web: www.axa.de